PM: Kutschaty verteidigt Putin-Versteherin Schwesig

Die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland („RND“) ließ der SPD-Spitzenkandidat zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, Thomas Kutschaty, in einem Interview am Mittwoch wissen, Zitat: „Manuela Schwesig engagiert sich wie keine andere für ihr Land und für die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern – gerade auch mit Blick auf Arbeitsplätze“(…)

Damit hat er Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD), die wegen enger Bindung an den Konzern Nord Stream 2 – mit dem russischen Staatskonzern Gazprom als Mehrheitseigner sowie der Anfang 2021 in Mecklenburg-Vorpommern ins Leben gerufenen Klimastiftung, die dabei helfen sollte, die Pipeline trotz US-Sanktionsdrohungen fertigzustellen, verteidigt.

Aus der Politik wurde Frau Schwesig bereits der Rücktritt nahegelegt.

Die FREIEn WÄHLER NRW begrüßen die klare Positionierung von Thomas Kutschaty kurz vor der Landtagswahl am 15. Mai in NRW, denn so wissen die Wähler, dass Sie durch Herrn Kutschaty nicht auf Unterstützung zur Aufklärung dieses Putin-Gate hoffen können. Schlimmer noch, müssen sie damit rechnen, das mit Herrn Kutschaty ein weiterer Putin-Versteher ein Ministerpräsidenten-Amt besetzen würde.

„Wer verteidigt, dass Arbeitsplätze auf eine Art und Weise gesichert werden sollen, die sich als Sprengsatz für die gesamte Volkswirtschaft erweisen -wie dies in MVP ganz offensichtlich geschehen ist- erbringt den Nachweis, als Ministerpräsident völlig ungeeignet zu sein.“ so Sara Buschner, Spitzenkandidatin für die Partei FREIE WÄHLER bei der Landtagswahl am 15. Mai 2022 in Nordrhein-Westfalen“. Der Zweck heiligt nicht die Mittel!“

 

Sara Buschner, FREIE WÄHLER
Thomas Kutschaty
(Von Nrwspdkommunikation – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=116648828)
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments