Frank Perlik

„Zukunft für jung und alt“

123 – Gelsenkirchen

Ich bin ein Mensch der viel und gerne liest. Sich über verschiedene Medien informiert. Wenn mich dann etwas besonders interessiert, dann bleibe ich nicht an der Oberfläche und steige tief in das Thema ein. Wenn ich eines in meinem Leben gelernt habe, dann ist es genau hinzusehen und hinzuhören. Denn wer genau hinsieht, wird schnell feststellen, dass eine Medaille mehr als zwei Seiten hat. Sie hat auch noch einen Rand.

Genau diese Eigenschaften sind der Politik in den letzten Jahrzehnten abhandengekommen. Das ist der Grund, warum ich mich vor nicht langer Zeit für die Politik entschieden habe. Die Politiker von heute sind sehr einfallslos. Ganz besonders ärgert mich wie leichtfertig mit den wichtigsten Themen umgegangen wird. Reformen bestehen nur durch Anpassung von Parametern. So wird das Renteneintrittsalter immer weiter nach oben geschoben und die Höher der Rente nach unten korrigiert. Keiner der Entscheider macht sich über die Folgen ihrer Entscheidungen Gedanken. Die Generation der U58 wird in die Rentenarmut geschickt. Wir brauchen Ideen, Reformen und kluge Köpfe.

Mein Ziel: 65 % Rente mit 65. Es kann nicht sein, dass Menschen, die ein Leben lang gearbeitet haben unter der Armutsgrenze leben müssen. Ein Leben lang arbeiten und genauso wenig haben, wie jemand der nie gearbeitet hatte. Unser System sollte so angepasst sein, dass sich Einbringen in die Gesellschaft lohnt.

Auch bei der Klimapolitik werden nur die Ziele formuliert und wen wunderts die Ziele nach oben korrigiert. Weil einem nichts einfällt, werden alte Ideen, wie die CO2-Steuer, nochmal ins Leben gerufen. Dabei wurde die Steuer schon zur Jahrtausendwende ohne Erfolg eingeführt und nannte sich Ökosteuer. Wir könnten von heute auf morgen 10 % der CO2 – Erzeugung einsparen, wenn wir die Mobilität ökonomischer gestalten würden. Wir könnten die Klimaneutralität schneller erreichen, ohne den Bürgern das Geld aus den Taschen zu ziehen.

Politische Schwerpunkte

  • Soziales/ Rente
  • Klima (CO2 vermeiden, statt ein weiter so durch CO2 Preis)
  • Mobilität (Alternative Möglichkeiten anbieten, z.B. kostenloser ÖPNV, eFuel und Wasserstoff)
  • Gesundheitswesen
  • Infrastruktur (Kommunikation, Verkehr, Energie)
  • Umwelt (weniger Verpackung und mehr Natur)
  • Sicherheit (schnellere Verfahren und mehr Personal (Polizei, Richter, Staatsanwälte)
  • Bildung (Schule an den neuen Herausforderungen anpassen.)
  • Wirtschaft

Ganz besonders am Herzen liegt mir der Tierschutz. Hunde brauchen erheblich mehr Auslaufflächen, als das was in den Städten angeboten wird. Tiere brauchen mehr Schutz und mehr Rechte. Die Massentierhaltung ist nicht mehr zeitgemäß und gehört abgeschafft.

Ich möchte eine gemeinsame Zukunft für Jung und Alt und mit einer Rentenreform nach Perlik schaffen wir sogar bezahlbaren Wohnraum für alle.

<kontakt>

Frank Perlik   Gelsenkirchen FW.frank.perlik[ät] gmail.com

<eins>

Miteinander sind wir stark.

Dedication

Der Mensch sollte im Mittelpunkt stehen und nicht die Lobby.

Expertise

Freiheit und Demokratie bewahren – Zukunft gemeinsam mit allen Bürgern aktiv gestalten.